Allgemeine Geschäftsbedingungen der Schneesportschule HIGRISA

Kurs-Bedingungen

  1. Buchung
    Mit der Buchung erwirbt der Skischüler das Recht, an einem Skikurs der Schneesportschule HIGRISA teilzunehmen. Bei Nichtinanspruchnahme oder nur teilweiser Inanspruchnahme erfolgt keine Rückerstattung. Die Buchungskarte ist dem Skilehrer auf dessen Verlangen vorzuzeigen. Die Einteilung der Kursgruppen erfolgt am Hang.
  2. Gruppenstärke
    Die Gruppenstärke beträgt mindestens 5 Personen. Sollte die Teilnehmerzahl nicht erreicht werden, wird bei voller Kursgebühr verkürzt gefahren:
      Wochenkurs
    (4 Tage) Alpin
    3 Tageskurs
    Alpin
    2 Tageskurs
    Alpin
    3 x 1/2 Tag
    Langlauf
    ab 5 Personen 16 Std. 12 Std. 8 Std.  
    4 Personen 12 Std. 8 Std. 5 Std. 5 Std.
    3 Personen 8 Std. 5 Std. 3 Std. 4 Std.
    1 - 2 Personen Durchführung nicht möglich - Privatstunden nach Vereinbarung
  3. Unfälle
    Für Unfälle und Verletzungen jeglicher Art übernimmt die Schneesportschule HIGRISA keine Haftung.
  4. Höhere Gewalt
    Sollte aus Witterungsgründen (Schneesturm, Kälte, Regen usw.) ein Unterricht nicht möglich sein, erfolgt keine Rückerstattung. Über die Nicht-Durchführung eines Kurses aus Witterungsgründen entscheidet die Schneesportschulleitung (bestehend aus mindestens zwei Personen). Der Schneesportschüler kann keine Rückerstattung der Kursgebühr verlangen, wenn weitere Gründe höherer Gewalt eine Durchführung unmöglich machen (z.B. Ausfall von Bergbahnen oder Schleppliften, gesperrte oder nicht befahrbare Passstraßen usw.).
  5. Sonstige Kosten
    Die Kosten für Liftpreise, Busfahrten, Mittagsbetreuung und Skitest international sind in der Kursgebühr nicht enthalten und gesondert zu bezahlen.
  6. Aufzahlung zum Wochenkurs, Beispiel:
    3 Tageskurs € 88,00
    1 Tag Verlängerung € 35,00
    Summe € 123,00

Verleih-Bedingungen

  1. Buchung
    Mit der Unterschrift des Kunden und der Bezahlung erlangt der Leihvertrag seine Gültigkeit. Angefangene Tage werden als ganzer Tag berechnet. Für früher zurückgebrachte Skier bzw. Skischuhe erfolgt keine Rückvergütung.
  2. Pflegliche Behandlung
    Eine pflegliche Behandlung ist obligatorisch. Für etwaige Beschädigungen am Ski und der Lauffläche hat der Kunde Ersatz zu leisten.
  3. Ski- und Snowbaoardbruch, Beschädigung
    Die Bruchversicherung bezieht sich nur auf Ski- und Snowboardbrüche beim Ski- bzw. Snowboardfahren. Für alle anderen Beschädigungen – sei es durch Zufall, Fahrlässigkeit oder Vorsatz – hat der Kunde Ersatz zu leisten.
  4. Bruchversicherung
    Die Bruchversicherung gilt für jeden nummerierten und unterschriebenen Vertrag.
  5. Unfälle
    Für Unfälle und Verletzungen übernimmt die Schneesportschule HIGRISA keine Haftung. Bei Verletzungen, die durch das Nichtöffnen der Skibindung verursacht werden, ist der Kunde verpflichtet, unmittelbar nach dem Unfall die Skier – zur Überprüfung der richtigen Einstellung – bei der Buchungsstelle abzugeben.